Die Rettungsteams von SOS MEDITERRANEE kommen Menschen in einem überfüllten Schlauchboot zu Hilfe

182 Menschen sicher an Bord der Ocean Viking

Am Mittwochnachmittag, dem 18. September, entdeckte das Such- und Rettungsteam an Bord der Ocean Viking ein Boot Seenot mit dem Fernglas. Das kleine Schlauchboot war überfüllt und während des Einsatzes mussten Rettungsinseln eingesetzt werden, um die Gefahr für die Menschen an Bord zu reduzieren. Der Einsatz fand 29 Seemeilen vor der libyschen Küste statt und 73 Menschen – darunter 18 Kinder – wurden innerhalb von 1,5 Stunden an Bord der Ocean Viking in Sicherheit gebracht.

Damit konnten unsere Teams seit Dienstagmorgen 182 Menschen vor dem Ertrinken retten – sie alle brauchen jetzt schnellstmöglich einen sicheren Ort, an dem sie an Land gehen können!

Weitere Informationen zu unserem Einsatz findet ihr bei Twitter oder auf unserem Online-Logbuch. Über unseren Newsletter erhaltet ihr regelmäßig Updates zu unserer lebensrettenden Arbeit im zentralen Mittelmeer.

Zusammenfassung der Ereignisse:

16.09.2019: am frühen Abend erreichten wir mit der Ocean Viking das Rettungsgebiet. Schon kurze Zeit darauf wird ein potentieller Seenotfall gesichtet. Bei der genaueren Untersuchung dieses Falls mussten unsere Teams feststellen, dass es sich um ein leeres Schlauchboot handelte, welches stellenweise schon an Luft verlor. Wahrscheinlich wurden die Menschen an Bord von der libyschen Küstenwache abgefangen und zurück nach Libyen gebracht.

17.09.2019 – früher Morgen: Von der Brücke der Ocean Viking wird am nächsten Morgen erneut ein leeres Schlauchboot entdeckt. Wieder müssen wir annehmen, dass die Menschen von der libyschen Küstenwache abgefangen und nach Libyen zurückgebracht wurden.

17.09.2019 – Morgens: 53 Seemeilen entfernt von der liybschen Küste entdecken unsere Teams mit Ferngläsern ein Holzboot. 43 Menschen – darunter eine schwangere Frau, ein 4-Monate altes Baby und zahlreiche Kinder – werden sicher an Bord der Ocean Viking gebracht.

17.09.2019 – Mittag: Über das Suchflugzeug Moonbird erfuhren die Teams von einem weiteren Seenotfall und die Ocean Viking nahm Kurs auf die letzte bekannte Position. Dabei wurde ein weiteres Schlauchboot entdeckt, welches sich schon mit Wasser füllte. Die 63 Menschen an Bord wurden sicher auf die Ocean Viking gebracht.

***
Photo credits: Laurence Bondard / SOS MEDITERRANEE