6.10.// Kundgebung vor dem Auswärtigen Amt in Berlin // Für eine Flagge für die Aquarius – Stoppt die Kriminalisierung der Seenotrettung!

Der Aquarius, unserem Rettungsschiff, soll zum zweiten Mal innerhalb weniger Wochen die Flagge entzogen werden. Ende Juli von Gibraltar, nun von Panama. Am 06. Oktober 2018 rief SOS MEDITERRANEE daher unter dem Motto „Eine Flagge für die Aquarius – Für zivile Seenotrettung!“ zu einer Kundgebung vor dem Auswärtigen Amt in Berlin auf.

Untenstehend finden sich nun die Redebeiträge von u.a. SOS MEDITERRANEE, Seebrücke Berlin, Sea-Watch, Watch the Med – Alarmphone, Jugend Rettet.

 

Auftaktbeitrag von Susanne Friedel (SOS MEDITERRANEE) mit einem Update zur Situation der Aquarius

 

Redebeitrag von Tamino Böhm (Sea-Watch)

 

Redebeitrag von Muhammed Al Kashef (Watch The Med Alarmphone)

 

Redebeitrag von Philipp Külker (Jugend Rettet)

 

Redebeitrag von Kirsten Müller-von der Heyden (Seebrücke Berlin)

 

Redebeitrag von Klaus Vogel (Gründungsvorsitzender SOS MEDITERRANEE Deutschland)

 

Spontaner Redebeitrag von Benjii

 

Abschlussworte sowie Aktion, um gemeinsam ein performatives Zeichen gegen das Sterben im Mittelmeer und für zivile Seenotrettung zu setzen!

 


Seenotrettung ist eine Pflicht und kein Verbrechen!

Unterschreiben Sie unsere Petition und unterstützen Sie zivile Seenotrettungsorganisationen, gemeinsam humanitäre Werte und Menschlichkeit auf See aufrechtzuerhalten.

Petition „Wir müssen jetzt handeln! Für die Aquarius und zivile Seenotrettung!“ jetzt zeichnen!

#SaveAquarius #SaveRescueAtSea