Menschen ohne Rettungswesten auf einem Schlauchboot im Mittelmeer

+++ Aktueller Einsatzzyklus seit 14. Dezember 2019: 159 Menschen können in Tarent an Land gehen +++

Zusammenfassung

Am 20.12.2019 wurden in zwei herausfordernden Einsätzen 162 Menschen aus Seenot gerettet. Nachdem am 22. 12. 2109 eine Frau, ihr kleines Kind und ihre Schwester per Helikopter evakuiert werden mussten, konnten die verbleibenden 159 Menschen an Bord der Ocean Viking einen Tag vor Weihnachten in Tarent (Italien) an Land gehen.

Chronologie

14. Dezember 2019: Die Ocean Viking nimmt von Marseille Kurs auf das zentrale Mittelmeer. Die Teams von SOS MEDITERRANEE und Ärzte ohne Grenzen an Bord erwarten aufgrund der Jahreszeit starke Winde und hohe Wellen bei der Rettung von Menschen aus Booten in Seenot.

20. Dezember 2019: 112 Menschen werden von unseren Teams gerade noch rechtzeitig aus einem Schlauchboot in Not gerettet und sicher an Bord der Ocean Viking gebracht.

Noch am selben Tag werden 50 Menschen nach achtstündiger Suche aus einem Holzboot gerettet.

22. Dezember 2019: Ohne Zuweisung eines sicheren Hafens sucht die Ocean Viking über den Tag Schutz vor dem sich verschlechternden Wetter.  Am frühen Abend muss eine Frau, die unter medizinischer Beobachtung stand – gemeinsam mit ihrem Kind und ihrer Schwester – notevakuiert werden.

Am späten Abend weisen die italienischen Behörden Tarent (Italien) als sicheren Ort zu.

23. Dezember 2019: Die 159 Geretteten können endlich an Land gehen.

https://twitter.com/SOSMedGermany/status/1209150608223158272

 

Weitere Informationen zu unserem Einsatz findet ihr bei Twitter oder auf unserem Online-Logbuch. Über unseren Newsletter erhaltet ihr regelmäßig Updates zu unserer lebensrettenden Arbeit im zentralen Mittelmeer.

Photo credits: Johan Persson
Photo & Video credits: Laurence Bondard / SOS MEDITERRANEE