#Aquarius

ALTRUJA-PAGE-SNLN

Am vergangenen Wochenende haben wir, SOS MEDITERRANEE, mit unserem Rettungsschiff Aquarius gemeinsam mit unserem Partner ‚Ärzte ohne Grenzen‘ in mehreren Rettungseinsätze über 600 Menschen aus Schlauchbooten im Mittelmeer gerettet. Unter Koordination der italienischen Seenotleitstelle in Rom und extrem schwierigen Bedingungen, konnten wir die Menschen an Bord aufnehmen und versorgen.

Nach Tagen der Ungewissheit auf hoher See zwischen Italien und Malta, ist uns und den Geflüchteten endlich ein sicherer Hafen in Spanien zugewiesen worden. Bis nach Valencia zu fahren, bedeutet 4 weitere Tage mit Geretteten an Bord und 8 Tage nicht in der Rettungszone zu sein. Diese Situation ist eine riesige Herausforderung für unsere Crew an Bord der Aquarius und extrem anstrengend für die Überlebenden. Doch wir werden alles tun, was möglich ist die Geretteten an Bord zu schützen und in einen sicheren Hafen zu bringen.