München unterstützt lebensrettenden Einsatz von SOS MEIDTERRANEE

München ruft zu Spenden für die Ocean Viking auf und wird Summe verdoppeln

Pressemeldung
Berlin, 11.12.2020


Um etwas gegen die humanitäre Katastrophe im Mittelmeer zu unternehmen und die zivile Seenotrettung zu unterstützen, ruft die Stadt München ihre Bürger*innen auf, für das Rettungsschiff Ocean Viking von SOS MEDITERRANEE zu spenden. Zudem hat die Stadt beschlossen, die über die Spendenseite „München hilft!“ eingegangene Summe zum Stichtag 31.01.2021 zu verdoppeln – bis zu einer Höhe von 100.000 Euro.

„Fast täglich erreichen uns Nachrichten, dass Menschen bei ihrer Flucht über das Mittelmeer Schiffbruch erleiden und drohen zu ertrinken,“ sagt Bürgermeisterin Verena Dietl. „Es ist unsere Pflicht, hinzuschauen und mitzuhelfen, dass diese Menschen aus Seenot gerettet werden.“

Im Juni 2019 hat sich die Landeshauptstadt München zum „sicheren Hafen“ für Geflüchtete erklärt und dann vor einem Jahr die Patenschaft für die Ocean Viking übernommen.

Der Spendenaufruf durch die Stadt München wurde durch eine Pressekonferenz vor Ort am Freitag, 11.12.2020, öffentlich gemacht und wird seitdem auf der Webseite der Stadt sowie über deren Social Media Kanäle beworben.

„Rund ein Viertel der von uns aus Seenot im Mittelmeer geretteten Menschen sind Kinder und Jugendliche. Auch jetzt im Winter fliehen Menschen über das Mittelmeer, der tödlichsten Fluchtroute der Welt. Ich appelliere an die Münchnerinnen und Münchner und ihre Menschlichkeit und Solidarität: Bitte unterstützen Sie uns bei unserer lebenswichtigen Arbeit,“ sagte David Starke, Geschäftsführer von SOS MEDITERRANEE Deutschland e.V. vor der Presse in München. „Mit einer Spende von 50 Euro können wir Rettungswesten für eine Mutter und ihr Kind kaufen. Für 150 Euro können wir verletzte oder kranke Menschen an Bord unseres Schiffes einen Tag lang medizinisch versorgen. Und für 1.000 Euro können wir ein Mitglied unserer Crew an Bord mit professioneller Spezialausrüstung ausstatten.“