Programm SOS Sessions

SOS SESSIONS gehen in die zweite Runde: Konzerte, Comedy, Lesungen und mehr zugunsten von SOS MEDITERRANEE Deutschland

Pressemitteilung
Berlin, 24.11.2021


Unter dem Claim „SOS SESSIONS – #TogetherForRescue“ machen nach dem großen Erfolg 2020 auch in diesem Jahr zahlreiche prominente Unterstützerinnen und Unterstützer vom 11. bis 14. Dezember 2021 mit einem vielfältigen Programm aus Konzerten, Talks, Stand Up Comedy und Lesungen auf den Mangel an Rettungsschiffen im Mittelmeer und die Folgen einer inhumanen EU-Migrationspolitik aufmerksam.
Die Benefizveranstaltung findet als Hybrid-Event aus Live-Programm im Berliner Festsaal Kreuzberg und öffentlichem Livestream statt, die eingenommenen Spenden fließen in die Finanzierung eines neuen, eigenen Schiffs für die zivile Seenotrettungsorganisation SOS MEDITERRANEE Deutschland. Der Verein löst sich aus dem Verbund SOS MEDITERRANEE international und geht ab Januar 2022 eigene Wege. Mit dabei sind u.a. die Band K.I.Z, Pierre Baigorry und Frank Dellé von Seeed, die Musiker Campino und Thees Uhlmann, Clueso, die Sängerinnen Lary und Aisha Vibes, die Comedy-Formation STAND UP 44 sowie diverse Schauspielende aus TATORT und POLIZEIRUF 110, wie Ulrike Folkerts und Peter Kurth.

„Wir sprechen hier über Menschen. Kinder, Frauen, Familien, die ohne die zivile Seenotrettung sterben müssen. Vergessen wir, dass es hier um Menschenleben geht? Welchen Menschen würdest du nicht vor dem sicheren Tod retten?“, fragt Heike Makatsch, eine der vielen prominenten Unterstützenden der SOS SESSIONS No. 2. Anlass für die Neuauflage der Benefizaktion sind die nach wie vor zahlreichen Toten auf der Fluchtroute im zentralen Mittelmeer. Mit mehr als 1.200 Ertrunkenen in diesem Jahr ist die humanitäre Notsituation dort weiter akut – auch wenn diese kaum noch Beachtung findet. Jedes Rettungsschiff wird dringend gebraucht. „Weil die europäischen Staaten sich weitgehend aus der Seenotrettung im Mittelmeer zurückgezogen haben, bleibt es den zivilen Schiffen überlassen, die flüchtenden Kinder, Frauen und Männer vor dem Ertrinken zu bewahren. Doch es gibt zu wenige Rettungsschiffe vor Ort“, sagt Verena Papke, Geschäftsführerin von SOS MEDITERRANEE Deutschland. „Wir dürfen nicht einfach hinnehmen, dass so viele Menschen dort sterben!“

GEMEINSAM MEHR MENSCHENLEBEN RETTEN

Um das neue Schiff zu kaufen, auszurüsten und zu betreiben, braucht SOS MEDITERRANEE Deutschland die Unterstützung der Zivilgesellschaft. Deshalb läutet der Seenotrettungs-Verein vom 11. bis 14. Dezember 2021 mit zahlreichen Künstlerinnen und Künstlern die zweite SOS-SESSIONS-Spendenaktion ein, um mit vereinter Kraft mehr Aufmerksamkeit für die humanitäre Notlage an Europas Außengrenze im Mittelmeer zu gewinnen. Mit der Neuauflage der SOS SESSIONS bringt SOS MEDITERRANEE Deutschland abermals ein vielfältiges Programm auf die Bühne. Das Live-Programm im Berliner Festsaal Kreuzberg, das parallel öffentlich gestreamt wird, findet in einem exklusiven und pandemiegerechten Rahmen statt und wird ein breites Publikum erreichen. Viele prominente Unterstützerinnen und Unterstützer werden dabei sein, um zu Spenden für ein neues Rettungsschiff aufzurufen.

Dieses Mal beteiligen sich die Band K.I.Z sowie die Comedy-Formation STAND UP 44 mit Felix Lobrecht, Kawus Kalantar, Filiz Tasdan, Kinan Al und Daniel Wolfson. Am 12.12. versammeln sich zudem verschiedene Künstler*innen auf der Bühne der SOS SESSIONS, um mit jeweils kurzen „Mini Sessions“ gemeinsam ein musikalisches Zeichen für die zivile Seenotrettung zu setzen. Mit dabei sind die zwei Sänger Pierre Baigorry und Frank Dellé von Seeed, Campino und Thees Uhlmann, Clueso sowie Aisha Vibes. Außerdem werden zahlreiche Schauspielende von TATORT und POLIZEIRUF 110 im Rahmen einer Lesung auf den thematischen Fokus „Tatort Mittelmeer“ aufmerksam machen. Es lesen Ulrike Folkerts, Lucas Gregorowicz, Mechthild Großmann, Karin Hanczewski, Nina Kunzendorf, Peter Kurth, Heike Makatsch und Daniel Sträßer aus Logbucheinträgen (Berichte von Retter*innen und Geretteten) und der Dokumentation von Rechtsbrüchen auf See, die von der SOS MEDITERRANEE Crew bezeugt und festgehalten wurden.

Mit der Lesung „Tatort Mittelmeer – Fernsehkommissar*innen berichten über Völkerrechtsbrüche“ soll den Ungehörten Gehör verschafft werden. Musikalisch begleitet wird diese von dem palästinensisch-syrischen Pianisten Aeham Ahmad, der 2014/2015 als „Pianist aus den Trümmern“ bekannt wurde. Ergänzt wird das Programm durch Podiumsgespräche u.a. mit dem Europapolitiker Erik Marquardt und der Journalistin Anna Dushime. Durch das Panel führt die Moderatorin Hadnet Tesfai, die musikalische Einleitung erfolgt durch die Sängerin Lary.

EINE CHANCE AUF TICKETS HAT JEDE*R, DER/DIE AN DER VERLOSUNG FÜR DIE SOS SESSIONS TEILNIMMT.

Das Motto ist: „Spende und nimm an der Verlosung teil!“ Eintrittskarten sind nicht käuflich zu erwerben, stattdessen verlost SOS MEDITERRANEE Deutschland pro Veranstaltung 100 – 200 Goldtickets. Alle Gewinner*innen eines Goldtickets sind berechtigt, eine Begleitperson mitzubringen.
Alle Interessierten, die bis zum 2. Dezember 2021, 23:59 Uhr über www.sossessions.de spenden, nehmen automatisch an der Verlosung teil. Der Erlös trägt zur Finanzierung des neuen Schiffs von SOS MEDITERRANEE Deutschland bei.

Das internationale Netzwerk SOS MEDITERRANEE hat seit Gründung im Jahr 2015 mit vier Sektionen in Deutschland, Frankreich, Italien und der Schweiz 34.517 Menschen vor dem Ertrinken im Mittelmeer gerettet. SOS MEDITERRANEE Deutschland geht nun eigene Wege und finanziert und betreibt das neue, besonders schnelle Schiff eigenständig – mithilfe von Spenden. Die unabhängige Seenotrettungsorganisation setzt sich auch an Land für humane Migrationspolitik, die Wahrung der Menschenrechte an den EU-Außengrenzen im Mittelmeer und die Einhaltung von Seerecht ein.

Weitere Informationen zur Ticketverlosung und Teilnahme gibt es unter: www.sossessions.de
Für alle, die bei den Live-Events nicht vor Ort sein können, bietet SOS SESSIONS einen Livestream an. Der Link zum Livestream und das Programm werden am 09.12.2021 auf der Aktionsseite www.sossessions.de bekanntgegeben.
Journalistinnen und Journalisten sind zur Teilnahme an den Live-Veranstaltungen eingeladen. Eine Akkreditierung ist via sessions-presse@sosmediterranee.de bis zum 6.12.2021 möglich.

Hinweis zur aktuellen Situation:
Zum jetzigen Zeitpunkt ist geplant, die Präsensveranstaltung unter der 2G-plus-Regel abzuhalten. Anpassungen entsprechend später geltenden Pandemieregeln behalten wir uns vor.

Ansprechpartnerinnen für Medienvertreter*innen:
Louise Lässig, Landstreicher Booking
Tel: 0151 1000 7856, Mail: louise@landstreicher.com
Kristina Guhlemann, Landstreicher Booking
Tel: 0160 6215470, Mail: kristina@landstreicher.com
Katarina Mudra, PR SOS SESSIONS
Tel.: 0172 461 4816, Mail: sessions-presse@sosmediterranee.de
Zu SOS MEDITERRANEE Deutschland und dem neuen Schiff:
Petra Krischok, Pressesprecherin SOS MEDITERRANEE Deutschland
Tel: 0176 552 506 54, Mail: presse@sosmediterranee.de