Alle Teilnehmer*innen der SOS SESSIONS auf einen Blick

Zusammen mit diversen Künstler*innen wollen wir mit Konzerten, Comedy, Lesungen und mehr auf die Situation auf dem Mittelmeer aufmerksam machen und zum Spenden für SOS MEDITERRANEE Deutschland aufrufen. Gemeinsam wollen wir ein eigenes, schnelles Rettungsschiff finanzieren, um mehr Leben zu retten.

Die SOS SESSIONS gehen in die zweite Runde! Unter dem Claim #TogetherForRescue finden vom 11. bis 14. Dezember Konzerte, Talks, Stand-Up-Comedy und Lesungen statt. Das Ziel: Spenden sammeln für ein eigenes Rettungsschiff. Mit dem schnellen Schiff wird SOS MEDITERRANEE Deutschland eigene Wege gehen und den Europäischen Verbund  SOS MEDITERRANEE INTERNATIONAL  2022 verlassen, um die bestehende zivile Rettungsflotte weiter zu stärken.

Mit dabei:

Die Band K.I.Z spielt ein Konzert, um dazu beizutragen, dass SOS MEDITERRANEE Deutschland ein neues eigenes Rettungsschiff in den Einsatz bringt.

Unterstützung kommt auch von den Sängern von Seeed, Pierre Baigorry und Frank Dellé, Clueso und Dota sowie Campino und Thees Uhlmann im Duo. Alle diese Künstler*innen spielen jeweils eine kurze „Mini Session“, um gemeinsam ein musikalisches Zeichen für die zivile Seenotrettung zu setzen.

Die Comedy-Formation STAND UP 44 mit Felix Lobrecht, Kawus Kalantar, Filiz Tasdan, Kinan Al und Daniel Wolfson füllt einen Abend der SOS SESSIONS, um gemeinsam mit SOS MEDITERRANEE auf die humanitäre Notsituation im Mittelmeer aufmerksam zu machen und Spenden für ein weiteres Rettungsschiff zu sammeln.

Mit der Lesung „Tatort Mittelmeer – Fernsehkommissar*innen berichten über Völkerrechtsbruch“ lesen Heike Makatsch, Ulrike Folkerts, Lucas Gregorowicz, Karin Hanczewski, Nina Kunzendorf, Peter Kurth und Mechthild Großmann Berichte von Retter*innen und Geretteten sowie Dokumentationen von Menschenrechtsverbrechen auf dem Mittelmeer. Die Lesung wird von dem Pianisten Aeham Ahmad musikalisch begleitet, der 2014/2015 als „Pianist aus den Trümmern“ bekannt wurde.

Ergänzt wird das Programm durch Podiumsgespräche zum Thema „Die Auslagerungsmechanismen der EU – Völkerrechtsbruch auf dem Mittelmeer“. Das Gespräch  mit EU-Politiker Erik Marquardt, Journalistin Anna Dushime und Till Rummenhohl von SOS MEDITERRANEE Deutschland wird von Hadnet Tesfai moderiert. Die Veranstaltung wird musikalisch von der Sängerin Lary eröffnet.

Weitere Infos folgen – stay tuned!

Das Programm im Überblick.

*Die eingenommenen Spenden fließen in die Finanzierung eines neuen, eigenen Schiffs für die zivile Seenotrettungsorganisation SOS MEDITERRANEE Deutschland. Um sich voll und ganz auf dieses Schiff konzentrieren zu können, wird SOS MEDITERRANEE Deutschland eigene Wege gehen und aus  dem Europäischen Verbund SOS MEDITERRANEE INTERNATIONAL austreten. Mehr dazu findest du hier.