Online

Women in Motion – Frauen* bewegen und sprechen rund um die Seenot / 8. März um 19.00 Uhr / Online

Frauen in Bewegung. Frauen, die bewegen. Unter dem Motto „Women in Motion“ – Frauen* bewegen und sprechen rund um die Seenot“ führen wir zum Weltfrauentag ein Gespräch mit und über Frauen in der Welt der Seenotrettung.

Wir möchten sensibilisieren, mit Vorurteilen aufräumen und Erfahrungen teilen. Dabei geht es um Erfahrungen von Frauen in einer vermeintlich „männlichen“ Domäne, um das, was wir bewegen und um das, was uns bewegt. Wir sprechen mit Euch über zivile Seenotrettung, Flucht, das Leben danach in in Deutschland, über Freiwilligenarbeit und was es bedeutet, dabei eine Frau zu sein.

Wir möchten Frauen* zu Wort kommen lassen, die sich in dieser vermeintlichen Männerdomäne bewegen, die in der zivilen Seenotrettung auf dem Mittelmeer tätig sind oder sich an Land engagieren – diejenigen, die gezwungen waren, ihr Land zu verlassen und über das Mittelmeer zu fliehen und jetzt in Europa leben.

„Meine Hoffnung für diese Frauen ist, dass sie nicht mehr täglich um ihren Verbleib fürchten müssen, sondern ihren hellen Geist und ihre unglaubliche Resilienz an einem sicheren Ort einsetzen können. Ihre Stärke und Entschlossenheit erfüllen mich nach wie vor mit Ehrfurcht und Hochachtung.“ Julia Schaefermeyer.

Dazu laden wir Dich herzlich zu unserem Online-Gespräch am diesjährigen Weltfrauentag, dem 08. März um 19:00 Uhr auf Zoom ein. Mit dabei: Julia Schaefermeyer (Crewmitglied, SOS MEDITERRANEE), Meena (heimaten Jugend), Lea und Jasmine (Freiwillige SOS MEDITERRANNEE), Zahra Akhlaqi (Moderatorin).

Musikalische Unterstützung gibt es nach der Veranstaltung von der Sängerin der Band Juno Lee.

Um einen sicheren Raum zu schaffen, in dem ein persönlicher Austausch stattfinden kann, hast Du die Möglichkeit den Frauen im zweiten Teil der Veranstaltung in Breakout-Räumen deine Fragen zu stellen. Den Zoom-Link zur Veranstaltung schicken wir Dir nach deiner Anmeldung vor der Veranstaltung zu.

Anmelden kannst Du Dich über diesen Link (scrolle dafür bis zum Ende der Seite).

***

Diese Veranstaltung wurde von Freiwilligen von SOS MEDITERRANEE Deutschland und SOS MEDITERRANEE Schweiz organisiert.