SOS MEDITERRANEE

Wir retten Leben.

Aktuelles

2 days ago

SOS MEDITERRANEE

Vielen Dank Milky Chance und Musik Bewegt Stiftung für eure Unterstützung!

#TogetherForRescue #SpendeMenschlichkeitTrommelwirbel für Milky Chance !
Die Jungs waren schon mit uns #gemeinsamlautfüreuropa und sind ab sofort offiziell bei Musik Bewegt am Start! Die Band aus Kassel macht sich für Viva con Agua de Sankt Pauli e.V. und SOS MEDITERRANEE stark. Sei dabei, mach mit: bit.ly/2O0wJHT
... See MoreSee Less

Auf Facebook lesen

3 days ago

SOS MEDITERRANEE

Ein Grund mehr, warum die Europäische Union endlich mehr Verantwortung im Mittelmeer übernehmen muss: Handelsschiffe ändern ihren Kurs, um nicht auf Flüchtende zu stoßen.

Seemannsdiakon Markus Schildhauer im Gespräch: seemannsmission.org/

#RespectLawOfTheSea #EUmanity
... See MoreSee Less

Auf Facebook lesen

4 days ago

SOS MEDITERRANEE

Nach langer Suche konnten nur noch die Körper der 82 Menschen geborgen werden, die letzte Woche bei dem Schiffsunglück vor Tunesien ertranken.
Dem Sterben auf dem Mittelmeer muss endlich ein Ende gesetzt werden! #TogetherForRescue #SaveRescueAtSea

www.reuters.com/article/us-tunisia-migrants-europe/final-death-toll-in-boat-migrant-accident-off-...

Foto: © Johannes Moths / SOS MEDITERRANEE
... See MoreSee Less

Auf Facebook lesen

3 weeks ago

SOS MEDITERRANEE

Zivile Seenotretter*innen setzen im Mittelmeer internationales Recht durch. Sie dafür straftrechtlich zu verfolgen, ist inakzeptabel! Seenotrettung ist und bleibt Pflicht! Sea-Watch #SaveRescueAtSea ... See MoreSee Less

Auf Facebook lesen

Stimmen der Geretteten

In eigenen Worten - Geflüchtete erzählen ihre Geschichte

Tagebuch von Bord

Videos

Im Mai sind Europawahlen. Wir haben die wichtigsten Meilensteine in Sachen Seenotrettung Revue passieren lassen und appellieren an alle EU-Politiker*innen: „Seien Sie menschlich! Retten Sie Leben auf See! Achten Sie das Gesetz!“

Teil 1 unserer Serie #RespectLawOfTheSea

Im zweiten Teil unserer Serie #RespectLawOfTheSea zur Europawahl erklären wir die rechtlichen Grundlagen für die Zuweisung eines „sicheren Ortes“ für im Mittelmeer Gerettete. Libyen ist kein sicherer Ort! Und wir fordern alle Abgeordneten auf: Halten Sie sich an geltendes Recht! Stehen Sie dafür ein, dass Menschen nach einer Rettung an einem sicheren Ort an Land gehen können!

Der dritte Clip unserer Videoserie #RespectLawOfTheSea handelt von der Hetzkampagne gegen die zivilen Seenotrettungsorganisationen seit 2017. Das Verhindern ziviler Seenotrettung untergräbt die gesetzliche Pflicht von Staaten und Kapitän*innen, Menschen in Seenot Hilfe zu leisten. So drohen nicht nur immer mehr Menschen im Mittelmeer zu ertrinken – sie sterben auch ungesehen.

Vierter Teil unserer Serie #RespectLawOfTheSea: Seit der willkürlichen Schließung der italienischen Häfen im Juni 2018, müssen Rettungsschiffe teilweise mehrere Tage auf See ausharren. SOS MEDITERRANEE ruft alle Kandidat*innen zur Wahl des Europäischen Parlaments auf, einen effektiven, kohärenten und transparenten Mechanismus zur Ausschiffung Geretteter an einem sicheren Ort zu schaffen – in Übereinstimmung mit dem Völkerrecht.

„Seien Sie menschlich, retten Sie Leben auf See, halten Sie sich an geltendes Recht!“
Seit 2014 sind fast 20.000 Menschen auf der Flucht über das Mittelmeer gestorben (IOM) – eine humanitäre Katastrophe, die andauert und die hätte vermieden werden können, wenn europäische Staaten ausreichend Mittel zur Seenotrettung bereitgestellt hätten.
Im neuen Video zu unserer Serie #RespectLawOfTheSea fassen wir die Erosion und Missachtung des internationalen Seerechts und der Menschenrechte im zentralen Mittelmeer in den letzten fünf Jahren zusammen.

SOS MEDITERRANEE beging am 23.06.2018 dreijähriges Vereinsbestehen in der Malzfabrik Berlin. Hier könnt ihr sehen, wie schön es war! Wir werden weiterhin gebraucht, um dem Sterben im Mittelmeer etwas entgegenzusetzen. Jetzt erst recht! Wir danken all unseren Unterstützer*innen!

Credits: Susanne Meinig/ Bear Film